header slide SZ 1

header slide SZ 3

Schlag auf Schlag 2004 - Hits entführen in den Süden

Ein musikalisches Ereignis der besonderen Art war wieder einmal "Schlag auf Schlag".

Standing Ovation, begeisterte Zugaberufe, eine rappelvolle Stadthalle und ein Spielmannszug, der Perfektion in seinen musikalischen Darbietungen und in den dazugehörigen Formationsmärschen zeigte - das war Schlag auf Schlag am Samstagabend.

Zum 26. Mal organisierte der Spielmannszug der Kolpingsfamilie das alle zwei Jahre stattfindende Highlight. Als Augenweide präsentierten sich die Spielleute unter der Leitung von Bernd Hagen bei der Eröffnungs- und Schluss-Show. Ob Colonel-Bogey-Marsch oder die legendären Alten Kameraden, die von Bernd Hagen zusammengestellte Formation zeigte exakte Übereinstimmung zur Musik.

Dagegen bewies der Nachwuchs als "White Socks", das es "Ab in den Süden" mit Mallorca-Feten-Hits" auch mal locker und leger zugehen kann. Mit Strohhüten, bunten Hemden und Planschbecken gerüstet sorgten sie für spritzige Ballermann-Stimmung.

Großes Gelächter gab es bei dem Programmpunkt des lebendigen Puppentheaters der "Füchse". In originellen Kostümen zeigten Klaus Schuldt, Stefan Krursel, Martin Knepper, Dirk Both, Walter Grothues und Wolfgang Rödiger Mut zur Komik. Die Zuschauer hielt es nur schwer auf ihren Stühlen, als die Hits "Du hast mich 1000 Mal belogen" oder "Hey wir woll'n die Garde sehn" durch die Halle dröhnten.

 

Haltung bewies der noch junge Kanonierszug der Bürgerschützengilde. Unter der Leitung von Hauptmann Frank Saatkamp und Kommandeur Christian Pohlmann und zur Musik des Spielmannszuges boten sie ebenfalls eine zackige Formationsshow. Für Stimmung sorgten die "Stever-Sterne" mit einigen Gardetänzen unter der Leitung von Eva Brinkmann und Klaudia Merten. Charmant präsentierten sich die "Wüstenrosen", eine Bauchtanzgruppe aus Werne.

Moderator Dieter Krämer, der seinem Konkurrenten Thomas Gottschalk an Witz und Charme nichts nachstand, hatte auch zum Schluss den passenden Spruch parat: "Die Zugabe ist euch gewiss, wenn es denn der Kittmarsch is'." Natürlich war er es. Da hielt es auch Prinz Albert Kortmann, Johann und Elferrat nicht mehr auf den Stühlen.

Bis 2 Uhr spielte die Band "Seven up" zum Tanz auf. Eine Woche Norderney und eine Ballonfahrt waren die Hauptgewinne bei der Verlosung.

Text: Edith Möller / Ruhr Nachrichten - 25.01.2004